Söder kritisiert SPD im Streit um von der Leyen

München (dts Nachrichtenagentur) – Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder hält es für ausgeschlossen, dass die Große Koalition in Berlin nach dem Eklat um die Nichtwahl Ursula von der Leyens (CDU) durch die deutschen EU-Abgeordneten der SPD zur Tagesordnung übergeht. "Die SPD muss jetzt ernsthaft klären, was sie will. Hin und her geht nicht. Das Verhalten in Brüssel war blamabel und lässt einen ratlos zurück", sagte Söder der "Bild-Zeitung" (Donnerstagsausgabe).

Die SPD müsse zeigen, "dass sie regieren will", so der bayerische Ministerpräsident weiter. Auf die Frage, wie lange das Regierungsbündnis in Berlin noch halte, antwortete er: "Das liegt zunächst an der SPD. Bis Jahresende erwarte ich endlich eine Klärung", sagte Söder.