Spahn bedauert Laschet-Werbung bei Fragerunde

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht seinen umstrittenen Auftritt bei einer Fragerunde beim CDU-Parteitag am Samstag im Nachhinein als Fehler. "Als Teampartner wollte ich gestern vor der Wahl noch einmal für Armin Laschet werben", schrieb Spahn am Sonntag bei Twitter. Das habe bei manchen für "Irritationen" gesorgt.

"Ich sehe im Nachhinein: Es war nicht das passende Format." Das bedauere er. Bei der Fragerunde mit den drei Vorsitzkandidaten hatte sich Spahn auf dem Parteitag als Delegierter zu Wort gemeldet und anstatt eine Frage zu stellen noch einmal für Laschet geworben, mit dem er symbolisch "im Team" antrat. Bei der Wahl der stellvertretenden CDU-Parteivorsitzenden hatte Spahn später das schlechteste Ergebnis der fünf Kandidaten bekommen.

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60