Spahn schließt Kanzlerkandidatur aktuell aus

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Spekulationen über eine mögliche eigene Kanzlerkandidatur zurückgewiesen. "Stand heute schließe ich das aus", sagte er am Mittwoch im Deutschlandfunk. Sein Ziel bleibe, dass NRW-Ministerpräsident Armin Laschet CDU-Vorsitzender werde.

Es gehe darum, die Partei und das Land zusammenzuhalten. In NRW habe Laschet gezeigt, wie regieren geht. Er selbst wolle in einem möglichen zweiten Wahlgang beim digitalen CDU-Parteitag am Samstag nicht antreten. "Ich kandidiere als stellvertretender Vorsitzender. Dabei bleibt es", so Spahn. Zuletzt hatten mehrere Medien berichtet, dass der Gesundheitsminister seine Chancen auf eine eigene Kanzlerkandidatur sondiert haben soll.

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

1 KOMMENTAR

  1. Spahn hätte sowieso keiner gewählt, aber jetzt hat man Ihm gut zugeredet, dass Er es vergeigt hat…Tscha, halt dumm gelaufen. Dem Laschet hat man noch nicht erzählt, dass ER kein Voesitzender wird, der hat ja auch Allen vorgeführt, wieviel er nicht kann. Von Röttgen ist auch nichts mehr zu hören…Ts, Ts. Also ein Duell der Schwachmaten nach dem Motto : Shootout Markus vs. Friedrich ! Let the Game begin.

Comments are closed.