Spahn will Laschet als Unions-Kanzlerkandidaten

Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Obwohl die Kanzlerkandidatur der Union erst nach den Landtagswahlen im März zwischen CDU und CSU entschieden werden soll, spricht sich Jens Spahn jetzt schon für den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet aus. "Armin Laschet führt unsere CDU und er ist damit der natürliche Kanzlerkandidat", sagte Spahn der "Bild am Sonntag". Der stellvertretende CDU-Vorsitzende ist damit der erste Unions-Spitzenpolitiker, der sich in dem Wettstreit zwischen Laschet und CSU-Chef Söder positioniert.

Dabei hatte der Gesundheitsminister vor Kurzem in der CDU seine eigenen Chancen auf die Kanzlerkandidatur geprüft. Nun begräbt Spahn seine Ambitionen, obwohl er sich eine Kanzlerkandidatur nach wie vor zutraut: "Ich habe 2018 für den CDU-Vorsitz kandidiert. Ich war bereit, Verantwortung zu übernehmen, mit allem, was daraus folgt. Heute konzentriere ich mich darauf, die größte Gesundheitskrise in der Geschichte der Bundesrepublik zu bewältigen."

Foto: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60