SPÖ und NEOS in Wien für unbegrenzte Aufnahme von Millionen Afghanen

Migrationswelle ab 2015 hat Wien genug Probleme gebracht

Wien  – „Jetzt ist endgültig klar, dass SPÖ und NEOS in Wien unbegrenzt Afghanen nach Wien holen und hier aufnehmen möchten“, so der Wiener FPÖ-Klubobmann Maximilian Krauss. Laut einem rot-pinken Resolutionsantrag, der in der morgigen Sitzung des Wiener Landtages eingebracht wird, fordern SPÖ und NEOS die Bundesregierung auf, alle möglichen Personengruppen nach Österreich zu bringen, ohne dabei eine Grenze zu ziehen.

Krauss: „Die SPÖ hat offenbar nichts aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt und will weiter massenhaft integrationsunwillige Migranten nach Wien importieren und diese mit Sozialgeldern überhäufen. Die Migrationswelle ab dem Jahr 2015 hat Wien genug Probleme bei Kriminalität und Mindestsicherung gebracht. Wir brauchen keine zusätzlichen Afghanen in Wien sondern einen absoluten Asylstopp“, bekräftigt der Wiener FPÖ-Klubobmann. (OTS)

FPÖ Wien

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60