St. Pauli: Brand einer Obdachlosen-Schlafstätte!

 

 

Hamburg  – Zeit: 05.04.2017, 02:21 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Ein 49-jähriger Obdachloser ist in der vergangenen Nacht bei einem Brand einer Schlafstätte leicht verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen hat das für Branddelikte zuständige Landeskriminalamt 45 übernommen.

Der in Teilen überdachte Bereich der Fassade eines ehemaligen Discounters wird von Obdachlosen als Schlafstätte genutzt.

Eine dort schlafende 46-Jährige wurde durch Geräusche wach und stellte dann fest, dass eine mehrere Meter entfernte, nicht genutzte Schlafstätte brannte. Sie weckte zwei neben ihr schlafende 30 und 49 Jahre alte Obdachlose. Gemeinsam versuchten sie vergeblich, das Feuer zu löschen.

Ein Passant verständigte die Polizei. Den alarmierten Polizeibeamten gelang es, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen. Ebenfalls alarmierte Feuerwehrbeamte übernahmen die Nachlöscharbeiten.

Der 49-Jährige wurde bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, leicht verletzt. Er wurde wegen einer Atemwegsreizung nach Rauchgasinhalation in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die beiden anderen Personen blieben unverletzt.

Brandermittler des LKA 45 übernahmen die Tatortarbeit am Brandort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu Brandentstehung machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 bei der Polizei Hamburg zu melden.

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60