Stralsund: Feuer in einem Haftraum der Justizvollzugsanstalt

Stralsund

 

Am 14.01.2019 gegen 14:50 Uhr kam es zum Brand in einem Haftraum der 
Justizvollzugsanstalt Stralsund. Aus bisher unbekannter Ursache 
brannte im Haftraum eine Jacke, welche über einen Stuhl gehängt war. 
Da der Stuhl sehr nah am Fenster des Haftraumes stand, griff das 
Feuer auf dieses und die vor dem Fenster befindlichen Vorhänge über. 
Durch die Insassen des Haftraumes wurde der Alarmknopf betätigt. 
Hierauf eilte ein Bediensteter der JVA zum Haftraum, holte die beiden
Insassen aus diesem und löschte das Feuer mit einem Feuerlöscher. Der
durch das Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 
2.000,-EUR. Die beiden männlichen Insassen des Haftraumes im Alter 
von 32 und 35 Jahren und der Bedienstete der Justizvollzugsanstalt 
wurden vorsorglich in Krankenhaus von Stralsund gebracht, da der 
Verdacht einer Rauchgasvergiftung bestand. Eine Befragung der 
Beteiligten war damit noch nicht möglich, da die Behandlung zum 
gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht beendet war. 


Polizeipräsidiums Neubrandenburg






Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60