TIERÄRZTEN MUSS ES ERLAUBT SEIN, VERLETZTEN UND KRANKEN ROBBEN ZU HELFEN! WIR FORDERN EINE LÄNGST FÄLLIGE GESETZESÄNDERUNG!

Tierärzten ist es nicht erlaubt Robben und Meeressäugern in Not zu helfen – tun sie es doch, droht Strafe. 
Jäger dürfen diese Tiere, welche z.B. durch Lungenwürmer infiziert ist direkt vor Ort und ohne tierärztliche Untersuchung töten.
Dies, obwohl die kranken Meeressäuger erfolgreich behandelt werden können. Schon mehrere hundert Tiere wurden von Tierärzten (in Schleswig-Holstein) geborgen, erfolgreich therapiert und somit „unrechtmäßig“ gerettet.
Es ist Beruf und Berufung eines Tierarztes Tieren zu helfen und wir fordern eine entsprechende Änderung des Gesetzes, welches es den Tierärzten verbietet, den Robben in Not zu helfen! Wir fordern, dass es Tierärzten erlaubt sein muss, Robben in Not zu helfen! 
Helfen SIE uns mit IHRER Unterschrift bei der Petition unter

www.change.org/Robben-Retten 

Danke für bereits ca. 52.700 Unterschriften und bitte weiter teilen

www.robbenzentrum-foehr.de.

 

‼️ Das Robbenzentrum Föhr – bei Notfällen 24 Stunden unter 

 

‪01773300077‬ oder ‪015775054219‬ 

 

erreichbar ‼️

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60