Uhren auf Sommerzeit umgestellt

Bahnhofsuhr im Leipziger Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Braunschweig (dts Nachrichtenagentur) – In der Nacht auf Sonntag hat wieder die Sommerzeit begonnen. Um 2 Uhr MEZ wurden die Uhren auf 3 Uhr MESZ gestellt. Damit beginnt die 41. Sommerzeitperiode seit der Wiedereinführung in Ost- und Westdeutschland im Jahr 1980.

In der Wahrnehmung vieler Menschen bleibt es damit "abends länger hell", während morgens Viele jetzt wieder im Dunkeln zur Arbeit fahren – sofern sie in der andauernden Coronakrise nicht im "Home Office" bleiben. Bei der Bevölkerung ist die Zeitumstellung traditionell unbeliebt. Die EU hat die Abschaffung bereits in Angriff genommen, das Vorhaben kommt aber nicht voran.

Foto: Bahnhofsuhr im Leipziger Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur