Verfassungsschützer warnen vor Einfluss von "Der Flügel" in AfD

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Verfassungsschützer warnen vor einem wachsenden Einfluss der rechtsextremen Sammelbewegung "Der Flügel" innerhalb der AfD. Die Sicherheitsbehörden gingen davon aus, dass im Osten bereits mehr als 40 Prozent der AfD-Mitglieder "Flügel"-Anhänger seien, berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf interne Analysen. Im Westen sei die Zahl niedriger, aber wie im Osten mit wachsender Tendenz. Als Konsequenz daraus prüfe der Verfassungsschutz nun, einzelne AfD-Landesverbände mit großem "Flügel"-Einfluss, unter anderem in Brandenburg, Sachsen und in Thüringen, zum Verdachtsfall zu erklären, berichtet die Zeitung weiter.

Mit der Einstufung stünden dem Inlandsgeheimdienst auch nachrichtendienstliche Mittel zur Beobachtung zur Verfügung, etwa das Abhören von Telefonaten. Bislang wird die AfD in Bund und Ländern erst als sogenannter "Prüffall" geführt. Nur die AfD-Nachwuchsorganisation "Junge Alternative" (JA) und der "Flügel" sind bisher Verdachtsfälle.