Versuchtes Tötungsdelikt: Polizei nimmt eine Frau und einen Mann fest!

Nach einem versuchten Tötungsdelikt hat die Polizei am Samstag, 31. Dezember, eine 31-jährige Bochumerin und einen 32-jährigen Bottroper festgenommen. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge hielten sich die 31-Jährige und der 32-Jährige am Morgen zusammen mit einem 44-jährigen Bochumer auf der mittleren Ebene der U-Bahnhaltestelle „Lohring“ an der Wittener Straße in Bochum auf. Gegen 9.30 Uhr kippte offenbar die Stimmung zwischen den drei stark alkoholisierten Personen, woraufhin die 31-Jährige und der 32-Jährige den 44-Jährigen immer wieder traten und schlugen. Gegen 11.25 Uhr verständigten Zeugen den Polizeinotruf 110.

Als die Einsatzkräfte kurz darauf eintrafen, griff die Bochumerin den 44-Jährigen gerade mit einer Scherbe einer zersplitterten Flasche an. Die Beamten trennten die Personen und nahmen den 31-Jährigen und die 32-Jährige vorläufig fest.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den lebensgefährlich verletzten 44-Jährigen ins Krankenhaus.

Die beiden Beschuldigten wurden am Sonntag, 1. Januar 2023, der zuständigen Haftrichterin vorgeführt, die Haftbefehl gegen sie erließ und verkündete.

Die Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Bochum – zuständig ist Staatsanwalt Dietrich Streßig – dauern an.

Polizei Bochum