Wien: 3 Attacken auf Polizisten im Dienst an einem Tag

 

Attacken auf Polizisten im Dienst – Teil 1

Datum: 17.03.2019
Uhrzeit: 00:30 Uhr
Adresse: 20., Kampstraße

Polizisten wurden am 17. März 2019 um ca. 00.30 Uhr zu einer Lärmerregung wegen einer lautstarken Party in die Kampstraße gerufen. Die dort feiernden vier ukrainischen Touristen attackierten die Polizisten im Zuge der Amtshandlung und wurden festgenommen. Die Personen im Alter von 27 bis 55 Jahren waren allesamt im Bereich von 1,22 Promille bis 2,78 Promille alkoholisiert. Die Beamten wurden nicht verletzt.


 

Attacken auf Polizisten im Dienst – Teil 2

Datum: 17.03.2019
Uhrzeit: 13.30 Uhr

Eine 52-jährige Frau (österreichische Staatsbürgerin) war am 17. März 2019 um ca. 13.30 Uhr mit ihrem Hund spazieren. Da sie das Tier nicht angeleint hatte, wurde sie von Polizisten aufgefordert, sich auszuweisen. Die Frau zeigte sich von Anfang an unkooperativ und im Zuge einer Durchsuchung biss die 52-Jährige eine Polizistin in die Hand. Da die Beamtin Handschuhe trug, wurde sie nicht verletzt. Die Frau wurde festgenommen.


 

Attacken auf Polizisten im Dienst – Teil 3

Datum: 17.03.2019
Uhrzeit: 22.30 Uhr
Adresse: 8., Breitenfelder Gasse

Ein 23-jähriger gambischer Staatsangehöriger attackierte im Polizeianhaltezentrum zwei Beamte. Er schlug auf die Polizisten ein, konnte aber kurze Zeit später fixiert werden. Ein Polizist erlitt Gesichtsverletzungen und musste vom Dienst abtreten, der zweite Polizist blieb unverletzt.

Werbeanzeigen