Wien: Frau (42) verletzt 81-Jährigen durch Fußtritte in Bus!

06.09.2019, 23.10 Uhr
15. Lobkowitzbrücke

In einem Bus ist es zu einem Streit zwischen einer 42-Jährigen und einem 81-Jährigem gekommen. Der Streit eskalierte derart, dass die Frau den 81-Jährigen von seinem Sitz gezogen, und in weiterer Folge mehrmals auf in eingetreten hat. Mitarbeiter der Wiener Linien verständigten umgehend Polizei und Rettung.
Beim Eintreffen der Beamten führten die Sanitäter der Berufsrettung Wien bereits die Erstversorgung durch. Während der Sachverhaltsermittlung zeigte sich die Beschuldigte äußerst uneinsichtig und schimpfte vorerst vor sich hin. Währenddessen sie der geforderten Ausweisleistung nachkam begann sie die beiden Beamten wüst zu beschimpfen. Da die 42-Jährige mehreren Aufforderungen – ihr Verhalten einzustellen – nicht nachgekommen war, wurde die Festnahme ausgesprochen. Plötzlich versetzte die Frau einem der beiden Beamten einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Die Beschuldigte konnte erst durch Anwendung von Körperkraft festgenommen werden.
Der 81-Jährige erlitt bei diesem Vorfall schwere Verletzungen. Er wurde mit einem offenen Knöchelbruch und Kratzern im Gesicht von der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht.


Werbeanzeigen