Wien: Nach zwei Vergewaltigungen sucht Polizei weitere Opfer!

 

Der Beschuldigte wird dringend verdächtigt, am 22.07.2019 und am 23.07.2019, spät in der Nacht in zwei nicht versperrte Wohnung im 3. und 16. Bezirk eingedrungen zu sein und zwei Frauen (61, 63) verge-waltigt zu haben. Zudem hat der Beschuldigte das 63-jährige Opfer auch bestohlen.
Daneben hat er am 23.07.2019 in einer Parkgarage im 15. Bezirk bei einem abgestellten Fahrzeug beide Kennzeichentafeln abmontiert und entwendet.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten die Beamten feststellen, dass der Beschuldigte am 23.07.2019 – noch vor der Straftat gegenüber seinem 63-jährigen Opfer – mehrere nicht versperrte Wohnungen betreten hat. Dort ist es den Mietern jedoch gelungen, den Beschuldigten noch vor der Begehung weiterer gerichtlich strafbarer Handlungen aus ihren Wohnungen zu drängen.

Da der Verdacht besteht, dass der Beschuldigte noch weitere gericht-lich strafbare Handlungen begangen hat, wird nun mithilfe der Lichtbildveröffentlichung nach möglichen weiteren Opfern gesucht.

Hinsichtlich des Beschuldigten kann mitgeteilt werden, dass dieser sehr auffälligen Schmuck – zahlreiche Ringe und Halsketten – getragen hat.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wird ersucht, das beige-fügte Lichtbild des mutmaßlichen Täters zu veröffentlichen. Die Polizei erbittet (auch vertrauliche) Auskünfte über mögliche weitere Opfer und Straftaten an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01-31310-33311.


Werbeanzeigen