Wiesbaden: Mann messert EX-Partnerin und dann sich selbst!

(He)Nach einem Beziehungsstreit hat ein 50-jähriger Wiesbadener am gestrigen Montag zunächst seine Ex-Partnerin und im Anschluss sich selbst mit einem Messer verletzt. Die 46-Jährige Frau konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Der 50-Jährige hatte sich selbst lebensgefährlich verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Der Streit begann an der Wohnanschrift der Frau in der Dotzheimer Straße, wo es auch zu dem Übergriff gegenüber der 46-Jährigen kam. Der 50-Jährige flüchtete dann noch vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung in die Teutonenstraße. Dort trafen ihn dann Polizeikräfte schwerverletzt an. Indizien in der Wohnung und auch eigene Angaben geben deutliche Hinweise auf eine Selbstverletzung.