Wilder Westen in #Hessen! #LKW-Fahrer auf der A5 durch PKW-Fahrer #beschossen!

Am frühen Freitagmorgen (17.04.20) wurde nach Streitigkeiten im Verkehr auf der Autobahn A5 in Fahrtrichtung Süden ein Lkw mit einer Schusswaffe beschossen. Gegen 03.20 Uhr war ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer auf der A5 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Unmittelbar nach dem Frankfurter Kreuz kam es zu einer Auseinandersetzung mit den Insassen eines dunklen Pkw. Der Fahrer versuchte den Lkw auszubremsen und zum Anhalten zu bewegen. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort.

Bei der Ankunft auf seinem Betriebsgelände in Karlsruhe gegen 05.00 Uhr stellte der Fahrer dann ein Einschussloch in der Beifahrerseite seiner Zugmaschine fest. Da er während der Verkehrsmanöver auch einen Schlag vernommen, diesen aber nicht zuordnen konnte, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass ein Schuss aus dem Fahrzeug abgegeben wurde.

Zu dem Fahrzeug ist derzeit nur bekannt, dass es sich um eine dunkle Limousine handeln soll. In dem Auto befanden sich mehrere Personen. Bei dem Lkw mit Karlsruher (KA) Kennzeichen handelt es sich um eine weiße Zugmaschine mit Anhänger und einen schwarzen Schriftzug. Das Projektil blieb im Holm stecken. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen, geführt von der Kriminalpolizei in Darmstadt, dauern derzeit an. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten sich unter der 06151/969-0 zu melden.

 

Polizeipräsidium Südhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60