Worms: Bei Masken-Kontrolle wird Polizeibeamter dienstunfähig geschlagen!

Gemeinsam mit dem kommunalen Kontroll- und Vollzugsdienst führte die Polizei gestern erneut Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen in der Innenstadt durch. Hierbei wurden zwei Polizisten im Rahmen der Personalienfeststellung von Maskenverweigerern angegriffen und verletzt. Zwei Beamte der Bereitschaftspolizei Mainz und zwei Mitarbeitende der Stadtverwaltung Worms trafen um 14:15 Uhr auf dem Parmaplatz auf eine vierköpfige Personengruppe, von denen zwei Männer keine vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Bei der Kontrolle zeigte sich ein 19-Jähriger, der keine Maske trug, aggressiv und schrie die Beamten an. Die Feststellung seiner Personalien verweigerte er strikt. Als er nach Ausweisdokumenten durchsucht werden sollte, schlug er einem Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht. Der Rest der Gruppe zeigte sich ebenso aufgebracht, woraufhin seitens einer Mitarbeiterin der Stadt Worms durch Einsatz von Pfefferspray zunächst ein weiterer Angriff auf die Polizeibeamten unterbunden werden konnte. Ein 33-Jähriger stürmte dennoch los und schlug einem Beamten von hinten kommend mit der Faust ins Gesicht. Dieser konnte infolge der Verletzung seinen Dienst nicht mehr fortsetzen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Durch das hinzugezogene zweite Kontrollteam konnte der flüchtende Schläger eingeholt und festgehalten werden. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

Polizeidirektion Worms

 

Wegen aktueller Zensur folgt mir bitte auf Telegram:

https://t.me/Pressecop24,

https://t.me/ChatPressecop24

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60