Achtung „Giftköder-Alarm! in Hessen: Funde von evtl. #Giftködern nun auch in anderen Bereichen!

Stand Samstag (11.01.), 16:30 Uhr: Nach der gestrigen Veröffentlichung des Artikels „Giftköder in Groß-Bieberau“ im Darmstädter Echo und weiteren Pressemedien, gingen gestern Abend und heute im Tagesverlauf weitere Meldungen über Funde von möglichen Giftködern bei der Polizei Südhessen ein. Sie ähneln alle der gestern veröffentlichten Abbildung. Es gab nun auch Funde im Bereich Roßdorf und Nieder-Beerbach, sowie einmal in Darmstadt, Nähe Hauptbahnhof, mehrfach in Messel und einmal in Gräfenhausen. Hundehalter sollten dort und, auf Grund der evtl. weiteren Verteilung, auch im übrigen Kreisgebiet entsprechend vorsichtig sein. Die Fundorte waren überwiegend private Grundstücke. Die weitergehenden Ermittlungen erfolgen ab Montag. Steffen Pietschmann, Polizeiführer vom Dienst

 

Polizeipräsidium Südhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60