Bremen –Ausländer stößt Mann in die Weser–

Ort:   Bremen Östliche Vorstadt, OT Steintor, Osterdeich, Fähranleger Sielwall
Zeit:   08.12.2023, ca. 23:00 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde ein 63-Jähriger im Bereich Steintor von einem Unbekannten in die kalte Weser gestoßen und dadurch schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 63 Jahre alter Mann ging in der Nacht von Freitag auf Samstag am Osterdeich auf dem nach Hause Weg an der Weser entlang. Auf Höhe des Anlegers der Sielwall-Fähre, wurde er von einem Unbekannten bedrängt und geschubst. Hierbei tastete der Aggressor den überraschten Bremer ab und redete fordernd in einer unbekannten Sprache auf ihn ein. Dann wurde der 63-Jähriger derart stark geschubst, dass er auf die Ufersteine und in die Weser fiel. Der Täter, welcher als ca. 20 bis 25 Jahre alt und von normaler Größe und Statur beschrieben wird, flüchtete unerkannt.

Der Mann konnte aus dem Wasser klettern und begab sich eigenständig nach Hause. Familienangehörige riefen Rettungskräfte, welche den Unterkühlten in ein Krankenhaus brachten. Hier wurde er zur Behandlung seiner Kopfverletzungen stationär aufgenommen und am Samstag die Polizei benachrichtigt.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Raubdeliktes. Wer Hinweise zum Tatgeschehen oder zur flüchtigen Person geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Pressestelle Polizei Bremen