Corona-Polizeigewalt eskaliert beim Spazierengehen in Kempten!

Der Corona-Staat kommt jetzt schon an seine Grenzen und die Zündschnur bei einigen Beamten von Södolfs Polizeitruppe scheint extrem kurz zu sein. Dies ist erst der Anfang der Coronabewegung und jetzt schon ist die Polizei überfordert. Man kann es sich nicht ausmalen, wenn diese Bewegung noch ein paar Wochen so weiter spazieren geht, werden die Beamten dann noch gewalttätiger oder schießen dann die Ersten schon auf Demonstranten. Södolf sollte seine Kettenhunde zurückpfeifen, sonst endet das Ganze im Corona-Bürgerkrieg und das nur, weil die Politik mal wieder auf ganzer Linie versagt hat! Mit Gewalt Maßnahmen durchsetzen wird auf Dauer nicht gelingen, denn das sogenannte Volk will nicht mehr!

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60