Die Schande von Kassel! Jugendliche sollen Mann in Nikolauskostüm angegriffen haben!

Zeugen eines mutmaßlichen Angriffs auf einen Mann in einem Nikolauskostüm, der sich am Mittwoch, dem 6. Dezember 2023, in der Unteren Königsstraße in Kassel ereignet haben soll, sucht derzeit die Polizei. Der 54-jährige Mann aus Kassel hatte am Samstag eine Anzeige wegen des Angriffs durch eine Gruppe unbekannter Jugendlicher bei der Polizei erstattet, woraufhin die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung aufgenommen wurden.

Wie der 54-Jährige gegenüber den aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Mitte angab, war er an dem Tag als Nikolaus engagiert, weshalb er gegen 17:15 Uhr in dem Kostüm durch die Fußgängerzone in Richtung Königsplatz lief. Als er in Höhe des Landgraf-Philipps-Platzes war, sollen die Jugendlichen, die nach Angaben des Opfers augenscheinlich einen Migrationshintergrund gehabt haben sollen, auf ihn zugekommen sein und ihn aufgefordert haben, das Kostüm auszuziehen, da “dies ihr Land sei”. Anschließend beleidigten die Jugendlichen ihn, zerrten an dem Nikolauskostüm, das daraufhin an mehreren Stellen zerriss und packten ihn am Hals, so der 54-Jährige. Mehrere umherstehende Passanten sollen währenddessen applaudiert und gelacht haben, ohne zu helfen. Als er sich gewehrt habe, soll die Gruppe von ihm abgelassen haben und in Richtung Martinskirche gelaufen sein. Nach Angaben des Opfers, das über leichte Verletzungen am Hals klagte, soll es sich um fünf bis sechs Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren mit schwarzen Haaren gehandelt haben, die überwiegend dunkel gekleidet gewesen sein sollen. Einer habe eine schwarz/weiße Jacke getragen.

Wegen des mutmaßlichen politischen Tatmotivs haben die Beamten der Kriminalinspektion Staatsschutz des Polizeipräsidiums Nordhessen die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Täterhinweise geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 bei der Polizei.

Polizeipräsidium Nordhessen