EU-Kommission: Zollbehörden auf No-Deal-Brexit im April vorbereitet

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Zollbehörden in der Europäischen Union sind nach Angaben der EU-Kommission auf einen harten Brexit in der Nacht auf den 13. April vorbereitet. "Customs authorities in the EU are ready and prepared for `no-deal` scenario", hieß es in einer Mitteilung, die am Mittwoch verbreitet wurde. Demnach geht die EU-Kommission derzeit davon aus, dass Großbritannien am 13. April nicht mehr zur Europäischen Union gehört.

"As things currently stand, the UK will leave the EU without a deal at midnight on 12 April", hieß es aus Brüssel. Die britische Premierministerin Theresa May hatte noch am Dienstag angekündigt, die Europäische Union um eine weitere Verschiebung des Brexit-Termins zu bitten. Die EU mit einem Deal zu verlassen, sei die beste Lösung, sagte May am Dienstagabend in London. "Deswegen brauchen wir eine weitere Verschiebung des Artikel 50", so die britische Premierministerin weiter. In den nächsten Tagen sind im britischen Unterhaus deswegen weitere Abstimmungen geplant, das politische Establishment in London diskutiert zahlreiche Alternativen.

1 KOMMENTAR

  1. Da flöten ein paar mit vollen Hosen im dunklen Keller ?
    In Brüssel werden Schreibtische aus den Fenstern der Beamtenpaläste fliegen wenn die Briten und der Rest der EU nicht mehr mit ausreichend Ware versorgt werden sollten.
    Hinter den Schreibtischen kommen dann die Büttel geflogen.

Comments are closed.