FDP begrüßt Ausbau der Corona-Warn-App

Corona-Warn-App, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Bundestags-Digitalausschusses, Manuel Höferlin (FDP), begrüßt die Funktionserweiterung der Corona-Warn-App. "Jede Funktion, mit der potentiell gefährliche Begegnungen erkannt werden können, ist im Kampf gegen die Virusausbreitung hilfreich", sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). "Dies gilt auch, wenn eine gefährliche Begegnung nicht direkt an das Gesundheitsamt übermittelt wird."

So soll die Anwendung spätestens am Mittwoch mit einer Check-In-Funktion zum Download bereitstehen. Damit sollen vor allem risikoreiche Begegnungen von Menschen in Innenräumen besser erfasst werden. Mit Blick auf den Nutzen der App sagte Höferlin zugleich, sie sei lediglich ein "digitaler Helfer in der Pandemie". Sie sei "weder ein Allheilmittel im Kampf gegen Corona, noch entbindet sie die Nutzer davon, mit solchen Warnungen eigenverantwortlich umzugehen". Höferlin räumte zudem ein, dass es neben der staatlichen Warn-App noch weitere nützlich Apps gebe, die in bestimmten Situationen dazu beitragen könnten, Kontakte wirksamer zu verfolgen. "Wichtig ist, dass die Bundesregierung diese digitalen Tools endlich besser in die Pandemiebekämpfung einbindet", sagte der FDP-Politiker. "Hätte sie nicht fahrlässig so viel Zeit verspielt, würde Deutschland insgesamt besser dastehen und wir müssten gar nicht erst über wirkungslose und verfassungswidrige Maßnahmen wie Ausgangssperren diskutieren."

Foto: Corona-Warn-App, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60