Feuerwehrfrauen mussten sich zwischen Löschfahrzeugen verstecken! Im Polizeibericht wird nichts erwähnt!

 

Quelle Video:

Neue Normalität, @NeueNormalitaet

Bericht der Feuerwehren Steyregg und Lachstatt!

https://www.ff-steyregg.at/index.php/einsaetze/50-2023/431-27-12-2023-aussergewoehnlicher-brand-vorm-cohotel

 

Im Polizeibericht wird nichts erwähnt!

 

Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 27. Dezember 2023 um 22:43 Uhr wurden mehrere Polizeistreifen von der Feuerwehr zur Unterstützung bei einem Löscheinsatz in Steyregg ersucht:
Insgesamt 31 Einsatzkräfte der FF Steyregg und der FF Lachstatt löschten den Brand eines Containers bei einer Asylunterkunft. Dieser stand im Freien und war mit Hausmüll/Abfall befüllt.
Sämtliche Asylwerber befanden sich beim Eintreffen der Polizei bereits im Inneren der Asylunterkunft. Der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr (FF) gab an, dass sich bei der Zufahrt zur Brandstelle ca. 30 Asylwerber auf der Fahrbahn/Parkplatz der Asylunterkunft befunden haben. Die FF sei nicht behindert worden und habe umgehend Löschmaßnahmen durchführen können. Jedoch seien einige Asylwerber zwischen den Feuerwehrfahrzeugen herumgelaufen und haben sich in unmittelbarer Nähe zu den Feuerwehrleuten aufgehalten. Deshalb sei die Anzeige erstattet worden.
Eine konkrete Bedrohung konnte nicht festgestellt werden.
Ob der Brand durch vorsätzliche Einbringung einer Zündquelle von außen, oder durch Selbstentzündung des Mülls (eventuell Batterien oder Asche, Zigarettenstummeln etc.) entstanden ist, konnte nicht erhoben werden. Ebenso muss ein allenfalls entstandener Sachschaden noch ermittelt werden. Diesbezüglich laufen weiterführende Ermittlungen.


vom 28.12.2023, 12:32 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich