Frankfurt-Bahnhofsviertel: Bei Müllabholung ist männlicher Obdachloser mit Greifer schwer verletzt worden!

(ne)Im Zuge einer turnusmäßigen Abholung von Sperrmüll in der Moselstraße heute Vormittag, ist eine bislang unbekannte männliche Person schwer verletzt worden.

Um 11.30 Uhr hatten zwei Mitarbeiter der FES auf dem Gehweg wild abgelagerten Sperrmüll eingesammelt. Als sie mit Hilfe des Schalengreifers eine Schaumstoffmatte in den Lkw hoben, bemerkten sie eine Person, die offensichtlich darin eingewickelt war. Nachdem der Greifer wieder abgelassen wurde, stellten sie die offenbar bewusstlose Person fest. Ein sofort alarmierter Rettungswagen brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden Mitarbeiter der FES erlitten einen Schock und mussten ebenfalls zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat aktuell die Ermittlungen zu dem Unglück aufgenommen und versucht die bislang noch nicht bekannte Identität des Mannes festzustellen, der mutmaßlich dem Obdachlosenmilieu zuzuordnen ist.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60