Frankfurt-Bahnhofsviertel: Verstrahlter 42-Jähriger wirft mit Flaschen um sich!

(dr) Ein 42 Jahre alter Mann randalierte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (29. Juli 2021) im Bahnhofsviertel. Die Polizei nahm den Störenfried kurzum fest.

Ein Anrufer hatte den Randalierer der Polizei gemeldet. Im Kreuzungsbereich der Elbestraße/Münchener Straße warf dieser beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen mit Flaschen um sich und pöbelte Passanten an. Die anwesenden Beamten begrüßte er zudem mit den Worten „Kurwa“ und „Fuck you“. Die Beamten nahmen den Mann schließlich fest. Der offensichtlich stark alkoholisierte Mann versuchte noch, sich mit Tritten gegen die Festnahme zu wehren. Darüber hinaus konnte eine ihm aufgezogene Spuckschutzhaube, die schon nach kurzer Zeit mit Speichel durchnässt war, Spuckattacken verhindern. Weder Passanten noch die eingesetzten Beamten wurden verletzt. Es erfolgte die Einlieferung des 42-Jährigen ins Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums, in dem er ausgenüchtert wurde.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60