Frankfurt-Flughafen: Räumung eines Protestcamp im Treburer Wald!

Treburer Wald

Wald
Wald

 

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages begann ein polizeilicher Einsatz zur Räumung des Protest-Camps im Treburer Wald und zur Vorbereitung der Errichtung eines Zauns und anschließender Rodung durch die Fraport AG. Seit dem 07. Januar 2018 wurde dort ein Camp aus Baumhäusern, Hochsitzen und Zelten errichtet, um gegen den Ausbau der Anschlussstelle Zeppelinheim für das zukünftige Terminal 3 zu protestieren. Das Gelände befindet sich im Besitz der Fraport AG. Die Polizei muss tätig werden, damit die Fraport AG ihr Gelände im Treburer Wald betreten und nutzen kann. Aufgrund polizeilicher Erfahrungen aus der Vergangenheit, bei denen es bei ähnlichen Anlässen auch zur Begehung von Straftaten gekommen ist, ist es erforderlich, das Gelände gegen den unbefugten Zutritt zu schützen. Im Augenblick dauert der Einsatz noch an, über dessen Verlauf Interessierte sich auch über den Twitter-Auftritt der Polizei Frankfurt informieren können.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60