Frankfurt-Innenstadt: Straßenraub durch einen Wohnsitzlosen am Opernplatz!

 

(ker) Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (29.08.2019) kam es zu einem Raubdelikt zum Nachteil eines 65-Jährigen Frankfurters in der Innenstadt. Der Täter konnte festgenommen werden.

Gegen 02:00 Uhr hielt sich das 65-jährige Opfer auf einer Sitzbank im Bereich des Opernplatzes auf, als sich der später festgenommene Täter näherte und aggressiv nach einer Zigarette fragte. Nachdem der Geschädigte dies verweigerte, schlug der Räuber diesem unmittelbar mit der Faust in das Gesicht, sodass dieser von der Sitzbank fiel. Der Täter nahm nun die Zigarettenpackung und das Feuerzeug des 65-jährigen an sich und lief davon. Durch den Schlag verletzte er sich an der Unterlippe. Als Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, alarmierten diese die Polizei. Die Beamten nahmen den Täter noch im Rahmen der Fahndung unweit des Tatortes fest. Auch die geraubte Zigarettenpackung führte er noch mit sich.

Da der Verdächtige über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt verbracht. Im Laufe des Tages erfolgte die richterliche Vorführung, welche in der Anordnung der Untersuchungshaft endete.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60