Frankfurt/Oder: Hund rettet Spaziergängerin vor Übergriff durch einen Afrikaner!

Am 06.01.2020, gegen 20:15 Uhr, wurden Polizisten in die Oskar-Wegener-Straße gerufen.

Dort hatte zuvor ein Mann eine Spaziergängerin angesprochen, die gerade mit ihrem Hund unterwegs gewesen war. Die Frau wollte sich jedoch auf kein Gespräch einlassen, worauf der Mann nach ihr griff. Der Hund kam nun zu Hilfe und verbellte den zu dieser Zeit noch Unbekannten. Der verschwand vorerst, wurde kurz darauf aber von zwischenzeitlich informierten Angehörigen der Frau entdeckt und sollte zur Rede gestellt werden. Da er sich jedem Gespräch verweigerte und aggressiv reagierte, erfolgte eine Mitteilung an die Polizei.

Auch den hinzukommenden Uniformierten gegenüber verhielt sich der Delinquent aggressiv und verletzte dabei einen der Beamten leicht. Wie sich herausstellte, hatte man es mit einem 26-jährigen Sudanesen zu tun, der letztlich in polizeilichen Gewahrsam genommen werden musste. Ob er zu dieser Zeit unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, wird die Auswertung einer Blutprobe klären, die ihm in der weiteren Folge durch einen Arzt entnommen wurde. Er wird sich jetzt einem Ermittlungsverfahren stellen müssen.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60