#Freinsheim: #Blutbad in #Asylunterkunft! #Ägypter #messert #Landsmann #brutal #nieder!

 

Nach #Kandel wird der nächste #Fall eines #brutalen #Messerangriffs in der Pfalz #öffentlich #bekannt!

 

Freinsheim – Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz

Am 29.01.2018, gegen 23:30 Uhr, kam es in einer Asylunterkunft in der Denkmalstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen Bewohnern. Die hinzugerufenen Polizeibeamten trafen zunächst einen 24-jährigen Ägypter an, der tiefe Stich- und Schnittverletzungen im Oberkörper- und Halsbereich aufwies. Dieser musste in einem Bad Dürkheimer Krankenhaus operiert werden. Lebensgefahr besteht nicht mehr. Während des Abtransports des Geschädigten kehrte auch der 25-jährige, aus Ägypten stammende, Tatverdächtige an den Tatort zurück und wurde vorläufig festgenommen. Er führte ein Messer mit sich, welches sichergestellt wurde. Der Beschuldigte wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft gemäß Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung an. Die Ermittlungen – auch zum Tatmotiv – dauern an. Der Beschuldigte bestreitet, die Verletzungen verursacht zu haben.

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60