Gelsenkirchen: Jugendliche stehlen Auto und verursachen auf der Flucht einen Unfall!

Gestern Nachmittag, 7. Februar 2021, gegen 14.50 Uhr, befreite ein 50 Jahre alter Mann an der Henri-Dunant-Straße in Bismarck sein Auto von Eis und Schnee. Anschließend ging er kurz ins Haus, um Handschuhe und Mütze zu holen. Dabei ließ er den Motor laufen. Als er zum Auto zurückkehrte, saßen zwei unbekannte Jugendliche darin und wollten gerade davonfahren. Der Geschädigte versuchte noch, sie aufzuhalten, konnte den Wagen aber nicht mehr stoppen. Bei dem Versuch, die Tür des rückwärtsfahrenden Autos zu öffnen, verletzte er sich leicht. Polizeibeamte begaben sich umgehend in die Fahndung nach dem gestohlen Renault. Als sie das Fahrzeug um 15.06 Uhr im Bereich Florastraße/ Bismarckstraße entdeckten, gab der Fahrer Gas und versuchte zu fliehen. Die Beamten folgten dem Fahrzeug. Für kurze Zeit verloren sie den Kontakt, da sich ein anderes, aufgrund von Glätte sehr langsam fahrendes Auto zwischen die Tatverdächtigen und den Streifenwagen schob, ohne Platz zu machen. Auf der Walpurgisstraße fanden die Beamten dann den PKW. Dort kamen die Flüchtigen von der Fahrbahn ab und beschädigten drei andere Fahrzeuge. Das Fluchtfahrzeug ließen sie stehen und entfernten sich in unbekannte Richtung. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die beiden Tatverdächtigen sind zwischen 13 und 16 Jahre alt, 1,50 Meter bis 1,60 Meter groß und trugen dunkle Winterkleidung und dunkle Mützen. Einer von beiden hat einen leichten Oberlippenbart, der andere einen gräulichen, kurzen Vollbart. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können. Hinweise bitte telefonisch unter 0209 365 8212 oder 0209 365 8240.

Polizei Gelsenkirchen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60