Horror-Meldung aus Linz: Falscher Polizist vergewaltigt 18-Jährige am Bahnhofsgelände

Horror-Meldung

Vergewaltigung
Vergewaltigung

 

Ein bislang unbekannter Täter sprach am 10. Jänner 2019 gegen 8 Uhr am Bahnhofplatz eine 18-Jährige aus dem Bezirk Eferding an und gab sich mit einem gefälschten Ausweis als Polizeibeamter aus. Der Mann sagte, dass er die Frau kontrollieren müsse. Dies wolle er aber nicht vor den anderen Passanten machen, deshalb solle die Frau mitkommen. Sie setzten sich in einen weißen Mini und fuhren in eine uneinsehbare Ecke am Bahnhofsgelände. Dort wurde die 18-Jährige von dem unbekannten Mann vergewaltigt und anschließend am Bahnhof abgesetzt. Zwei Securitymitarbeiter bemerkten das weinerliche Mädchen und brachten sie zur Polizeiinspektion Hauptbahnhof.

Täterbeschreibung:
Etwa 30 Jahre alt, dunkelhäutig, sprach Hochdeutsch, muskulös, war bekleidet mit einer Jeans und weißem Pullover.

Hinweise bitte an das Stadtpolizeikommando Linz unter 059133/45-3333.


 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60