#Kassel: Tritte und Schläge gegen #Obdachlosen im #IC-Bahnhof

 

Foto: Bundespolizei

Drei junge Männer sollen in der vergangenen Nacht (28.8.), gegen 1 Uhr, einen 54-jährigen Wohnsitzlosen im Intercity-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe getreten und geschlagen haben.

Zwei 18-jährige Tatverdächtige, ein Deutscher und ein Somalier, beide aus Kassel, konnten durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel unmittelbar nach der Tat vorläufig festgenommen werden. Ein Dritter ist bisher noch flüchtig.

Der noch Unbekannte soll schätzungsweise ebenfalls 18 Jahre alt, dunkelblau gekleidet gewesen sein und eine dunkle Hautfarbe gehabt haben. Weitere Hinweise liegen noch nicht vor.

Das Opfer wurde durch die Tat leicht verletzt. Vor der körperlichen Attacke soll es zu einem Streit zwischen einem der beiden, unter Alkoholeinfluss stehenden, 18-Jährigen (rund 1 Promille) und dem 54-Jährigen gekommen sein.

Bahnmitarbeiter hatten die Tat mitbekommen und die Bundespolizei verständigt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen gesucht!

Wer Hinweise zu der Tat und zu der noch flüchtigen Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefon-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

 

Bundespolizeiinspektion Kassel

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60