#Kassel: Vollgesoffener #Rollerfahrer fällt an Ampel mit 2,7 Promille einfach um!

Seine Rauschfahrt und der Sturz von seinem Roller wurden einem 57-jährigen Mann am gestrigen Dienstagabend im Kasseler Stadtteil Wesertor zum Verhängnis. Ein Zeuge hatte nach dem Sturz an einer roten Ampel die Polizei alarmiert, sodass eine Streife den Rollerfahrer, der seine Fahrt fortgesetzt hatte, nur wenige Minuten später stoppen konnte. Verletzt hatte sich der Fahrer nicht, allerdings stellten die Polizisten fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest hatte rund 2,7 Promille zum Ergebnis, weshalb der 57-Jährige die Beamten auf das Revier begleiten und sich einer Blutprobe unterziehen musste. Gegen den Tatverdächtigen aus Kassel wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Unfall gegen 21 Uhr. Ein Autofahrer hatte gesehen, wie der Rollerfahrer an der roten Ampel in der Schützenstraße/ Ysenburgstraße zunächst angehalten hatte, dann das Gleichgewicht verlor und mit dem Zweirad auf die Straße stürzte. Während der Zeuge seine Beobachtungen am Polizeinotruf schilderte, stieg der offensichtlich alkoholisierte Mann kurzerhand wieder auf seinen Roller und fuhr weiter. Die hinzugeeilte Streife entdeckte den Rollerfahrer kurz danach an der Weserspitze und beendete die Fahrt des 57-Jährigen, bevor jemand zu Schaden kam. Da er auf dem Revier ausfallend wurde und die Polizeibeamten mehrfach beleidigte, leiteten sie gegen den hinreichend polizeibekannten Mann auch eine Anzeige wegen Beleidigung ein. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei.

Polizeipräsidium Nordhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60