„Mein Arsch ist nur ein Köder“: Politikerin erntet für dieses Video sicher nicht nur Kritik!

Mit diesem Video versuchte Cinthia Fernandéz, Model und argentinische Politikerin, Wähler für ihre Partei Vocación Social zu gewinnen. Mehr als 90.000 Stimmen hat dieses Model bei den Vorwahlen am Sonntag für ein Abgeordnetenmandat erhalten. Trotz vollen Körpereinsatzes reichte es nicht für die allgemeinen Wahlen kommenden Sonntag. Die Partei ist mit 1,1 Prozent ausgeschieden. Ihr Werbevideo veröffentlichte Fernandéz auf ihrem Instagram-Profil. Fast vier Millionen Aufrufe zählt ihr politisches Projekt. Jedoch zeigten sich viele verärgert über diese Aktion. „Die Frauen, die die Welt verändert haben, mussten nie etwas anderes vorweisen als ihre Intelligenz“, schrieb ein Nutzer unter das Video. Andere nannten sie „Troll“ und „Clown“. „Ich höre bereits Sätze wie: Seht euch die DiPUTAda an, seht euch den Troll an, seht euch den Clown an, der nichts anderes zu tun weiß, was für ein großzügiges Land! Lächerlich, was kann man von ihr erwarten, was für eine beschämende Mutter werden deine Töchter sagen, das ist alles, was sie kann…“, kommentierte die Politikerin ihr eigenes Video und bedankte sich dafür, dass ihr Ziel, Aufmerksamkeit zu erhaschen, erreicht wurde. „Mein Arsch ist nur ein Köder, um eure Aufmerksamkeit zu bekommen.“ Aber einem kann man sich fast schon gewiss sein – wenn fast vier Millionen Menschen sich ihre Werbekampagne zu Gemüte geführt haben, gab es sicher einige darunter, die einfach nur die Show genossen haben. Was meint Ihr?

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60