Nach Tötungsdelikt in Bonn-Tannenbusch: Tatverdächtiger stellt sich bei der Polizei!

Die Fahndung nach dem 21-Jährigen, der dringend tatverdächtig ist, am Mittwoch (13.12.2023) in Bonn-Tannenbusch einen 23-Jährigen getötet zu haben, wird eingestellt.

Der gesuchte Tatverdächtige hat sich am Freitagmittag (15.12.2023) in Begleitung eines Rechtsanwaltes den Strafverfolgungsbehörden gestellt. Er wurde im Polizeipräsidium festgenommen.

Aufgrund der bestehenden Verdachtslage hat das Amtsgericht Bonn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bonn gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Dieser soll im Laufe des Tages durch einen Richter verkündet werden.

Die Ermittlungen zu dem Ablauf sowie den Hintergründen des Tatgeschehens dauern an.

Der Festnahme waren umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen der Polizei und Staatsanwaltschaft vorausgegangen, die unmittelbar nach dem Auffinden des 23-jährigen Opfers am 13.12.2023 eingeleitet worden waren.

Siehe dazu auch unsere bisherigen Pressemeldungen:

Verdacht eines Tötungsdeliktes in Bonn-Tannenbusch: Mordkommission und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/5671796

Tötungsdelikt in Bonn-Tannenbusch: Polizei fahndet nach 21-jährigem Tatverdächtigen – Meldung -2-https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/5672255

Mit der Festnahme ist eine weitere Veröffentlichung des Fotos des Tatverdächtigen in den Medien hinfällig geworden.

Polizei Bonn