Rede von Herbert Kickl im Wiener Prater – „Kurz muss weg!“ Wir werden Sieg feiern!

Die FPÖ lud im Wiener Prater zu einer Kundgebung für „Demokratie, Grundrechte und Freiheit“. Dort versammelten sich mehrere tausend Menschen, die den schwarz-grünen Corona-Wahnsinn einfach nur satthaben. „Fürchtet euch nicht vor den Mächtigen, wir sind die Mehrheit!“, sprach FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl in Richtung Regierung: „Die da oben wollen uns beherrschen“ – bevor er Appelle an Ärzte, Lehrer, Polizisten und Medien richtete. Die Untersagungen einiger Demonstrationen im Vorfeld seien „alle klar rechtswidrig“, es gehe nur darum, Kritiker mundtot zu machen. „Regierungskritik ist kein Verbrechen“, meinte er, „sondern in Zeiten wie diesen so etwas wie eine demokratische Bürgerpflicht“. Zum Abschluss trug er auch noch ein selbst geschriebenes Gedicht vor.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60