Rüsselsheim: Auto brennt 100.000 Euro Schaden – Kripo ermittelt wegen Verdacht der Brandstiftung!

Ein in der Spitzwegstraße geparkter Mercedes stand in der Nacht zum Sonntag (07.02.), gegen 2.45 Uhr, in Vollbrand. Die Flammen konnten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr rasch gelöscht werden.

Durch das Feuer und die Hitzeentwicklung wurden zudem drei weitere, in unmittelbarer Nähe abgestellte Fahrzeuge, in Mitleidenschaft gezogen. Es enstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Der Mercedes wurde von der Polizei zwecks Spurensicherung sichergestellt, weil sich Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche Brandlegung ergaben. Insbesondere weil der Besitzer des Autos bereits Ende November 2020 von einem Fahrzeugbrand betroffen war.

Das Kommissariat 10 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung übernommen und bittet Personen, die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 06142/6960.

Polizeipräsidium Südhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60