#Rüsselsheim: Nach #Brand auf städtischen #Betriebshöfen / #Passanten nicht #Polizei finden #Pyrotechnik!

Nach dem Brand am Samstagabend (25.07.) bei den städtischen Betriebshöfen in der Johann-Sebastian-Bach-Straße (wir haben berichtet), haben Brandermittler des Kommissariats 10 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Passanten fanden am Sonntag (26.07.) in einem Blumenbeet in der Stettiner Straße einen pyrotechnischen Gegenstand, eine Art Feuerwerkskörper. Aufgrund der Spuren am Brandort geht die Kriminalpolizei derzeit davon aus, dass im Bereich der Stettiner Straße einer dieser Sprengkörper von Unbekannten gezündet, möglicherweise mit einem Rohr als Abschussvorrichtung auf das Betriebsgelände verschossen und so der Brand ausgelöst wurde. Den Schaden schätzen die Ordnungshüter auf mindestens 10.000 Euro.

Wem sind am Samstagabend, gegen 22.45 Uhr, im Bereich der Betriebshöfe und insbesondere in der Stettiner Straße verdächtige Personen aufgefallen? Wer hat zur Tatzeit einen Feuerwerkskörper am Himmel beobachtet? Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 10) unter der Rufnummer 06142/6960 zu melden.

 

 

Polizeipräsidium Südhessen

 

Weitere Info:

#Rüsselsheim: Verdacht der #Brandstiftung auf dem Gelände des Städtischen #Betriebshofes!

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60