Sachsen-Anhalts Lehrer sind immer länger krank

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Die Lehrer in Sachsen-Anhalts Schulen häufen immer mehr Fehltage durch Krankmeldungen auf. Das belegen Zahlen der Barmer Ersatzkasse, über welche die "Mitteldeutsche Zeitung" (Montagsausgabe) berichtet. Demnach meldeten sich im vergangenen Jahr die dort versicherten Lehrer im Schnitt 24,5 Tage krank – das sind fast fünf Arbeitswochen.

Drei Jahre zuvor waren es noch 20,6 Tage. Bei den Ursachen liegen Erkrankungen der Psyche mittlerweile auf Platz eins. Damit nähern sich die Zahlen der Lehrer jenen Berufsgruppen mit den härtesten Gesundheitsbelastungen an. An der Spitze der Fehltage stehen laut Barmer-Gesundheitsreport Busfahrer (34,9 Tage), Zusteller (34,6 Tage) und Altenpfleger (31,3 Tage). Zum Vergleich: Softwareentwickler bleiben nur 7,7 Tage krank zu Hause.