Schießerei in Fußgängerzone GUMMERSBACH, mehrere Menschen verletzt!

 

Erstmeldung

Bei einem Einsatz der Polizei ist es gegen 12.20 Uhr zu einem polizeilichen Schusswaffengebrauch in der Gummersbacher Innenstadt gekommen, bei dem zumindest eine Person verletzt worden ist. Die Innenstadt ist im Bereich der Hindenburgstraße derzeit gesperrt.Die Situation ist stabil; eine weitere Gefährdung für Unbeteiligte besteht nicht.

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

Zweitmeldung:

 

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Dienstagnachmittag (14. November) hat nach aktuellem Ermittlungsstand ein 30 Jahre alter Mann in der Fußgängerzone der Gummersbacher Innenstadt einen Polizisten mit einem Messer im Gesicht verletzt. Die Einsatzkräfte schossen in der Folge mehrfach auf den Tatverdächtigen, der nach einem angezeigten räuberischen Diebstahl in einem nahegelegenen Supermarkt überprüft werden sollte. Der Tatverdächtige wurde mehrfach getroffen. Sein Zustand ist kritisch. Neben dem Tatverdächtigen erlitt ein unbeteiligter Passant (43) eine Schussverletzung im Oberschenkel. Rettungskräfte fuhren beide Verletzten in ein Krankenhaus.

Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln hat aus Neutralitätsgründen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen übernommen. Staatsanwaltschaft und Polizei werden erst nach der Auswertung vorhandener Videoaufzeichnungen des Tatgeschehens sowie noch ausstehender Vernehmungen weitere Auskünfte erteilen. Damit ist nicht vor morgen (15. November) zu rechnen. (cs/de)

Polizeipräsidium Köln