Streit im Nordstadtpark endet mit Schuss: 22-Jähriger am Bein verletzt!

 

Hessenreport24

Kassel-Nord: Am Freitagabend endete ein Streit im Kasseler Nordstadtpark mit einem Schuss, den ein bislang unbekannter Täter auf einen 22-Jährigen abgab. Anschließend flüchtete der Schütze vom Tatort. Das Opfer erlitt eine Schussverletzung am Bein und musste deswegen in einem Kasseler Krankenhaus aufgenommen werden. Lebensgefahr bestand für ihn nicht. Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz führen nun die Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo. Sie suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Nach Angaben des 22-Jährigen hatte er sich gemeinsam mit einem Freund im Nordstadtpark auf eine Parkbank gesetzt und sich unterhalten. Dort seien sie gegen 23 Uhr von drei ihnen unbekannten Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Im weiteren Verlauf sei es zu einem Streit gekommen, bei dem einer der drei Unbekannten plötzlich eine Pistole gezogen haben soll und dem 22-Jährigen ins Bein schoss. Die drei Männer seien dann in Richtung Uni-Gelände geflüchtet. Das Opfer hatte sich anschließend eigenständig in ein Krankenhaus begeben, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zur Festnahme dringend tatverdächtiger Personen.

Zu dem Schützen, der sich während des Streits zunächst im Hintergrund aufgehalten haben soll, liegt nur eine vage Beschreibung vor. Er soll ca. 22 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und mit einer schwarzen Wellensteyn Jacke bekleidet gewesen sein.

Die beiden anderen Männer, die im gleichen Alter gewesen sein sollen, können wie folgt beschrieben werden:

1.) Etwa 1,80 Meter groß, schlank, zurückgegelte Haare, Vollbart, dunkle Jacke, schwarze oder dunkelblaue Jeanshose, sprach gebrochenes Deutsch, nordafrikanisches Äußeres

2.) Etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank, Dreitagebart, dunkle Kapuzenjacke, dunkle Jogginghose, Basecap mit Schild nach hinten, sprach gebrochenes Deutsch, nordafrikanisches Äußeres

Die Ermittler des K 11 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter und seine beiden Begleiter geben oder Angaben zur Tat machen können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

 

Polizeipräsidium Nordhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60