+++ Tödlicher Angriff mit Messer auf Ex-Partnerin in Oberzeuzheim +++ 64-Jähriger wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft +++

(wie) Ein 64-jähriger Mann aus dem Landkreis Limburg-Weilburg steht im Verdacht, am Montag seine 43-jährige Ex-Partnerin in Oberzeuzheim getötet zu haben.

Der 64-Jährige selbst rief am Vormittag die Polizei zum Tatort und gab an, seine ehemalige Lebensgefährtin mit einem Messer erstochen zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Tatverdächtige die Frau aufgesucht und dort mehrfach mit einem Messer auf sie eingestochen. Sodann soll er die Wohnung nach Bargeld durchsucht haben, ehe er schließlich von sich aus die Polizei alarmierte. Der Beschuldigte konnte am Tatort festgenommen werden. Am heutigen Tag erließ der Haftrichter des Amtsgerichts Limburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen des Verdachts des Mordes aus Habgier. Der Beschuldigte befindet sich nun in Untersuchungshaft. Weitere Presseauskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Limburg.

 

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden