Ukrainischer Botschafter fordert EU-Beitrittsperspektive

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat vor der Parlamentswahl in der Ukraine am Sonntag Deutschland dazu aufgefordert, sich zu einer Beitrittsperspektive seines Landes "zu EU und NATO zu bekennen". "Wir wünschen uns, auch die deutsche Bundesregierung würde das endlich offen aussprechen", sagte der ukrainische Botschafter der "Welt". Weiter beklagte Melnyk, dass Russland das Stimmrecht in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zurückgegeben wurde.

Die Entscheidung sei verheerend, sagte er. Er machte dafür eine Reihe von Bundestagsabgeordneten mitverantwortlich. "Nicht zuletzt wurde dadurch in Kiew das Vertrauen in Deutschland erschüttert", so der ukrainische Botschafter weiter. Weil die Sorge in der Ukraine wachse, Deutschland und Frankreich könnten das Interesse an einer Lösung des Ukraine-Konflikts verlieren, sucht Kiew verstärkt auch die Unterstützung der Vereinigten Staaten. "Für uns ist essenziell, dass der Westen einig bleibt", sagte Melnyk. "Dass die USA und die EU an einem Strang gezogen haben, war das Erfolgsrezept dafür, Russlands Aggression gegen die Ukraine einzudämmen."