Unfall: Identität des zwei Toten beim Unfall auf A 71 geklärt

 

Die Identität des zweiten bei einem Unfall Sonntagabend auf der A 71 bei Sömmerda getöteten Autofahrers ist geklärt. Es handelt sich um einen 64-Jährigen aus Sachsen-Anhalt. Er verunfallte zusammen mit drei anderen Fahrzeugen, nachdem diese wegen eines vorangegangen kleineren Auffahrunfalls bremsen mussten. Bei dem Unfall kam zudem ein in Thüringen wohnhafter 29-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger ums Leben. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer und zwei leicht verletzt. Ein Auto fing Feuer und brannte völlig aus. Die Autobahn war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten sechs Stunden voll gesperrt.

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60