#Update aus #Landau: #Drogenrazzia gegen zwei #deutsche, zwei #gambische und, zwei #eritreische Staatsangehörige erfolgreich beendet!

Zweitmeldung

Gemeinsame Nachtragsmeldung von Staatsanwaltschaft Landau und Kriminalinspektion Landau

Als Ergebnis des gestrigen Polizeieinsatzes im Ostpark in Landau und den in diesem Zusammenhang stehenden Wohnungsdurchsuchungen und Festnahmen ist nach Abschluss der Maßnahmen folgender Sachstand gegeben:

Im Ostpark wurden in zwei Erddepots, die nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen von der Tätergruppierung angelegt wurden, 84 Gramm bereits verkaufsfertig portioniertes Marihuana sichergestellt.

Bei den sieben Wohnungsdurchsuchungen sind darüber hinaus 475 Gramm Marihuana und 145 Gramm Haschisch sichergestellt worden. In einer Wohnung wurde zudem mutmaßliches Dealgeld im oberen vierstelligen Bereich sichergestellt.

Sechs Beschuldigte, gegen die im Vorfeld Haftbefehle erlassen worden waren, kamen nach der Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau noch am 23. Mai 2018 in Haft. Der Haftbefehl gegen eine 21-jährige Frau wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Bei diesen sieben Beschuldigten handelt es sich um zwei deutsche, zwei gambische und, zwei eritreische Staatsangehörige.Eine Person besitzt sowohl die deutsche als auch die russische Staatsbürgerschaft.

Polizeidirektion Landau

 

Erstmeldung

Aufgrund von intensiven und umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Landau und der Staatsanwaltschaft Landau erhärtete sich der Verdacht gegen eine mehrköpfige Tätergruppe, im Stadtgebiet Landau mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollen die Täter vorwiegend im Ostpark in Landau Marihuana und Haschisch verkauft haben.

Heute wurden aufgrund von Durchsuchungsbeschlüssen, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau erlassen worden waren, sieben Wohnungen in der Südpfalz durchsucht. Weiterhin wurden gegen sieben Beschuldigte Haftbefehle vollstreckt, die zuvor von der Staatsanwaltschaft Landau erwirkt worden waren. Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um sechs Männer im Alter zwischen 19 und 43 Jahren und eine 21-jährige Frau. Die Tatverdächtigen werden nun dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau vorgeführt.

Zeitgleich zu den Durchsuchungen und Festnahmen fanden zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität Personenkontrollen mit einem starken Polizeiaufgebot im Ostpark in Landau statt. Bei den Kontrollen wurden bei zwei Personen Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen diese Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Daneben führte eine kontrollierte männliche Person ein sogenanntes Butterflymesser mit, was ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zur Folge hat.

Neben Kräften der Kriminal- und Schutzpolizei des Polizeipräsidiums Rheinpfalz haben das Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik sowie das Landeskriminalamt die Einsatzmaßnahmen unterstützt. Im Einsatz waren insgesamt ca. 100 Beamtinnen und Beamte. Dem Einsatz ging eine enge Zusammenarbeit der Kriminalinspektion Landau mit der Staatsanwaltschaft Landau voraus.

Polizeidirektion Landau

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60