Weimar: Syrer und Albaner überbrücken Sprachbarriere mit Fäusten!

Sprachbarriere mit Fäusten überbrückt Am Dienstagnachmittag trafen zwei Männer aufeinander, welche ihre persönlichen Befindlichkeiten vermutlich aufgrund von Verständigungsproblemen nicht klären konnten. Der 29-jährige Albaner und der 24-jährige Syrier gingen sodann in den Weimarhallenpark, wo die Auseinandersetzung in einer Schlägerei gipfelte. Nunmehr haben beide Beteiligte unterschiedliche Sichtweisen auf ihre Rolle in dem Disput und erstatteten gegen den jeweils Anderen Anzeige. Der tatsächliche Ablauf wird derzeit ermittelt.