Wernigerode: Vier Georgier werden beim Ladendiebstah erwischt, im PKW befindet sich weiteres Diebesgut

Foto by: Screenshot FB Polizei Sachsen-Anhalt
Foto by: Screenshot FB Polizei Sachsen-Anhalt

Nach einem Ladendiebstahl durch vier georgische Asylbewerber am gestrigen Tag, dem 29.01.2019 gegen 20:45 Uhr, erfolgte heute die Vorführung vor den Haftrichter.
Die vier Männer, wovon drei Asylbewerber aus der ZASt in Halberstadt sind, fuhren mit dem Fahrzeug des 49-jährigen Mannes, der ebenfalls aus Georgien stammt und derzeit in Leipzig wohnt, nach Wernigerode. Dort suchten die Männer das Kaufland, Am Schreiberteich, auf. Im Kassenbereich wurde mittels eines Kartons der Sichtbereich der Kassiererin eingeschränkt. In der weiteren Folge verstauten zwei der Georgier Zigaretten in ihrer Bekleidung. Durch einen Mitarbeiter der Sicherheitsfirma wurde der Diebstahl bemerkt und die vier Georgier konnten festgehalten werden. Die dazu gerufenen Polizeibeamten konnten bei zwei Männern, einem 23-jährigen und 26-jährigen Georgier, insgesamt 27 Schachteln Zigaretten, ein paar Socken, Schokolade und Haarwäsche sicherstellen. Bei der Durchsuchung des PKW der Männer wurde weiteres Diebesgut sichergestellt. Dabei handelte es sich um insgesamt 130 Schachteln Zigaretten. Einer der Täter ist bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten.
Zwei der Georgier wurden vorläufig festgenommen und am heutigen Tage dem Haftrichter vorgeführt. Dieser hat einen Sicherungshaftbefehl erlassen. Die Männer wurden in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht, wo sie auf ihre Hauptverhandlung warten. Diese wird am Montag, dem 04.02.2019 stattfinden.

 

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60