„Wir werden das Haus von den radikalen Demokraten zurückerobern“ – Trump deutet Pläne für 2024 an!

Erstmals nach dem Ende seiner Amtszeit trat Donald Trump am Samstag wieder vor ein großes Publikum. Rund 20.000 Menschen waren zu seinem Auftritt in Cleveland, Ohio angereist. Bei seiner Rede ließ der ehemalige US-Präsident nichts offen und wies auch direkt auf die Präsidentschaftswahlen 2024 hin. „Wir haben die Wahl zweimal gewonnen und es ist möglich, dass wir sie ein drittes Mal gewinnen müssen“, erklärte er unter begeistertem Beifall. Trump gewann zwar die Wahl 2016 gegen die Kandidatin Hillary Clinton der US-Demokraten, verlor aber offiziell 2020 gegen den aktuellen US-Präsidenten Joe Biden. Trump spricht dennoch weiterhin von seinem Wahlsieg im Jahr 2020. Man werde das Haus von den „radikalen Demokraten“ zurückerobern erklärte Trump schließlich. „Wir haben keine Wahl, das wissen Sie, wir haben keine Wahl“, zeigte sich der Republikaner zuversichtlich. „Gemeinsam werden wir Biden und den Medien und all den Leuten, die so schlecht für unser Land sind, den großen Tech-Tyrannen, eine Botschaft schicken, die sie niemals zensieren, löschen oder ignorieren können“, äußerte sich Trump und spielte dabei auf die Sperrung seiner Social-Media-Kanäle bei Twitter und Facebook an, die nach der Wahl gesperrt wurden, da Trump über diese verbreitet hatte, die Wahlen seien manipuliert worden. Bis heute konnte Trump jedoch keine stichhaltigen Beweise für einen Wahlbetrug vorlegen. Bis 2024 könnten jedoch auf Trump jedoch noch einige Schwierigkeiten zukommen. So berichtete am Freitag die New York Times, die Staatsanwaltschaft von Manhattan habe Trumps Anwälte darüber informiert, dass man erwäge, Strafanzeige gegen sein Unternehmen zu erstatten.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60