Alheim: Festnahme nach Tötungsdelikt!

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Festnahme nach Tötungsdelikt

Alheim. Am Freitag (19.01.) kam es in einer Wohnung in der Heinebacher Straße in Niederellenbach zu einem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 84-jährigen Frau.

Nach aktuellem Kenntnisstand hatte ein 59-jähriger Mann seine 84-jährige Lebensgefährtin aus noch unklarer Ursache gegen 5 Uhr morgens in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer tödlich verletzt. Der 59-Jährige teilte sich anschließend einer ebenfalls im Haus wohnenden Person mit, die daraufhin die Polizei informierte. Beamte der Polizei Rotenburg nahmen den 59-Jährigen kurz darauf in der entsprechenden Wohnung widerstandslos fest. Der Tatverdächtige wird am Samstag (20.01.) der Haftrichterin am Amtsgericht in Bad Hersfeld vorgeführt.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Fulda und der Bad Hersfelder Kriminalpolizei dauern weiterhin an. Zur Klärung der genauen Todesursache wurde durch die StA Fulda eine Obduktion angeordnet – diese wird voraussichtlich Anfang nächster Woche stattfinden. Bezüglich der Ergebnisse von Vorführung und Obduktion wird frühestens am Montag nachberichtet.

Polizeipräsidium Osthessen